Warte auf den richtigen Zeitpunkt

Wahrscheinlich werden Freunde und vielleicht sogar die Familie über die nächsten Wochen und Monate vorgestellt. Für einen, vielleicht auch für euch beide, wird sich in dieser Zeit eine unausgesprochene Frage in den Raum schieben: Wann ist die richtige Zeit, „Ich liebe dich“ zu sagen?“

Als ich mich ein bisschen umhörte und schaute, wie das so bei andern läuft, habe ich gelernt, dass es zu diesem Thema einen „inoffiziellen Fragebogen“ gibt, wo du für dich selbst herausfinden kannst, ob die Zeit richtig ist. (Diese Fragen können für Mann und Frau angewendet werden)

Die Fragen lauten etwa so:

  • Du weißt, wann sein Geburtstag ist, kennst seinen Mittelnamen und weißt auch ein bisschen, was bei seiner Geburt so vor sich ging.
  • Du weißt, was er mit einem unvorhergesehenen Gewinn von 3 Millionen Euro machen würde.
  • Du weißt, wer die Bekannten oder Verwandten sind, mit denen er sich lieber nicht trifft.
  • Du kennst seine drei Lieblingsfilme oder -bücher.
  • Du kennst mindestens drei besondere Erlebnisse aus seinem Leben.

Kannst du drei von diesen Fragen leicht mit „Ja“ antworten, Gratulation, es ist an der Zeit deine Liebe zu ihm zu deklarieren.
Solltest du noch immer ein wenig unsicher sein, hier sind ein paar Grundregeln, wie’s gemacht wird.

Das Schlafzimmer. Ganz egal wie gut der Sex war, ihm gleich danach deine unerschütterliche Liebe und Treue zu erklären ist weder die richtige Zeit noch der richtige Platz. Verlockend? Ganz ohne Zweifel. Zurückhaltung ist aber auch hier angesagt.

Wenn du beschwipst, betrunken oder gar „stoned“ bist – nicht nur ist das nicht romantisch, es besteht eine Möglichkeit, dass du am nächsten Tag nicht mehr weißt, was du eigentlich gesagt hast. Ein erstes, ernst gemeintes „Ich liebe dich“ ist zu kostbar um es einfach zu verschleudern. Auch hier steht wieder Zurückhaltung über Übertreibung. Ihr das erste Mal, „ich liebe dich“ ins Ohr zu flüstern bedarf keiner großen Gesten. Vielleicht Blumen, ein gemeinsames Abendessen; mach es besonders aber ohne unnötigen Ballast. Einzig und alleine wichtig ist, dass du wirklich meinst, was du sagst und dass die Situation persönlich und romantisch ist.

lindano.net

Das erste „ich liebe dich“ texten – Hände weg davon.

Wie bei vielen Dingen, das das richtige Timing ist schon die halbe Schlacht gewonnen. Sagst du es zu früh, du könntest du ihn vor den Kopf stoßen, sagst du es zu spät, er könnte glauben, du hast kein Interesse. Leider gibt es da keinen genauen Zeitplan, denn „der richtige Moment“ kann für jedes Paar ganz verschieden sein.

„Ich liebe dich“ ist ein starkes Wort; ein starkes Geständnis. Dating ist vorüber, Gratulation, du hast es geschafft. Du hast einen Partner gefunden, der dir etwas bedeutet. Du bist in einer Beziehung; ihr seid, wie es in Englisch so schön heißt, an Item.

Du hast jemanden gefunden, mit dem du, zumindest potentiell dein Leben teilen willst. Das ist keine Kleinigkeit. Dass du dich dabei auch noch verliebt hast, ist großartig. Einen Partner zu finden, in Zeiten wie diesen, gehört wahrscheinlich zu den schönsten Dingen im Leben. Du hast einen Freund, einen Liebhaber. Du hast Zugehörigkeit gefunden, jemanden, der dein Leben mit dir zu teilen bereit ist.

Das größte Geschenk einer liebevollen Beziehung liegt aber darin, dass du dich in Union mit einem anderen Menschen selber finden kannst. Dich selber besser kennen lernst und gemeinsam habt ihr die Möglichkeit zu wachsen und euch zu entfalten.